Jubiläum: 50. Tag der Erde – und es summt wieder!

Wildbiene an einer Nisthilfe von AITRACH BRUMMT
Eine Wildbiene verlässt gerade ihren Hauseingang… Aufgenommen an einem Insektenhotel von AITRACH BRUMMT im April 2020.

Heute am 22. April ist „Tag der Erde“. Kein Grund zum Feiern – geht ja ohnehin nicht. Und die meisten Menschen beschäftigen gerade sehr weltliche Sorgen wie die Gesundheit der Familie, finanzielle Engpässe und Kinder, die seit Wochen keine Kitas und Schulen mehr besuchen können. Doch für einen kurzen Moment sollten wir wenigstens innehalten an diesem Tag und mal auf das Summen in der Natur hören. Denn derselbe Frühling kommt nie wieder! Das gilt auch für diese besondere Zeit im April 2020. Bei allen Sorgen, die wir jetzt haben: Ein Blick in die Natur entspannt und lenkt den Blick aufs Wesentliche.

Es blüht schon mächtig auf den Wiesen

Für die Bienen bedeutet das, jetzt ganz viel Energie zu tanken und so viel Pollen wie möglich zu sammeln. Das Wetter ist seit Wochen gut für diese Ernte. Und wo es noch nicht zu trocken ist, gedeihen bereits zahlreiche Frühblüher wie Löwenzahne, Weidenröschen und Taubnesseln. Distelpflanzen sind schon zu entdecken, bald Storchschnabel und Wilde Malve.

Wir freuen uns deshalb, dass wir mit dem Projekt AITRACH BRUMMT dieses Jahr prima gestartet sind und den Insekten schon reichhaltige Trachten bieten können. Und damit sie es sich in den neuen Insektenhotels auch richtig gemütlich machen können, haben wir einige davon frisch mit geschnittenem Schilf ausgestattet. Diese trockenen und sicheren Röhren lieben zahlreiche Wildbienen.

Und wer erkennt die Wildbiene auf dem Foto, die gerade gestern aus einem Stück Holz im Insektenhotel (Standort Wappental) gekrochen kam? Wir sind gespannt 🙂

Wer übrigens Lust und Zeit hat, die insgesamt 6 großen Insektenhotels weiter mit uns auszustatten und mit anzupacken, kann sich jederzeit gerne melden und schreibt eine Mail an: markus@helfenstein.net

Naturschutz lebt vom Mitmachen!

Nachschub für die Insektenhotels von AITRACH BRUMMT.
Nachschub für die Insektenhotels von AITRACH BRUMMT.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.